Hier können Sie helfen


Wenn Sie sich für dieses Projekt interessieren, können Sie hier Kontakt aufnehmen.

[zurück zur Liste] [neue Suche] [Projekt weiterempfehlen]

1. Organisation
  Name der Organisation Pluspunkt Begegnungszentrum Hörn
  Träger andere Trägerverbände
  Straße, Hausnummer Johannes-von-den-Driesch-Weg, 10
  PLZ / Ort 52074 Aachen
  Ansprechpartner Dr. Ingrid Schmidt

[Telefon/Fax] [E-Mail] [Internet]

2. Projektbeschreibung
  Projektname Modellprojekt der Stadt Aachen - pluspunkt Begnungszentren Aachen
  Projektnummer 4181
  Einsatzort Haus Hörn, sowie Stadtteil Hörn und Königshügel
  Kategorie Alte Menschen
  Tätigkeit Begleitung und Hilfestellung
  Einsatzbeschreibung

Das Begegnungszentrum Hörn ist eines von acht Begegnungszentren in der Altenarbeit, die von der Stadt Aachen im Rahmen eines Modellprojektes gefördert wird. Ortsnahe Informationsmöglichkeiten zu allen Alltags- und Lebensfragen rund um das Alter und Älterwerden, psychosoziale Beratung, generationsübergreifende soziale Kontakte im Stadtgebiet, Aktivitäten und Freizeitgestaltung, Ehrenamt, Vernetzung, Integration und Zusammenarbeit mit ortsansässigen Vereinen sind einige der Arbeitsschwerpunkte im Begegnungszentrum.

  Kenntnisse, Fähigkeiten, Erfahrungen

Spaß am Kontakt mit anderen Menschen, Freundlichkeit, Ehrlichkeit, Offenheit für Neues oder auch Unbekanntes, Herzlichkeit, Zuverlässigkeit, gute deutsche Sprachkenntnisse, keine spezielle Qualifikation notwendig

  Teamarbeit ja
  Geschlecht w,m
  Alter zwischen 14 und 99

3. Ergänzende Angaben
  Einsatztag/Einsatzzeit nach Absprache
  Zeitaufwand Stundenzahl: nach Absprache
Häufigkeit: nach Absprache
Rhythmus: nach Absprache
  Projektzeitraum ab: sofort
bis: unbefristet
  Einarbeitung ja
  Qualifizierung
  Kostenerstattung Telefonkosten: nein
Fahrtkosten: nach Absprache
Materialkosten: nach Absprache
  Versicherungsschutz ja
  Führerschein erforderlich nein
  Besonderheiten

 

 

Das Haus Hörn ist ein großer Anbieter sozialer und pflegerischer Dienstleistung im Bereich der Altenarbeit und Intensivpflege und steht unter Trägerschaft des Oratorium des hl. Philipp Neri. Leitgedanken des Hauses - Menschen wollen selbstständig sein und entscheiden, wie sie leben - der Mensch steht im Mittelpunkt unsere gesamten Arbeit - Wertschätzung und Offenheit für alle, unabhängig von Glaube, Herkunft und ethnischer Zugehörigkeit. Im Haus wird nach einem christlichen Menschenbild miteinander gelebt und gearbeitet. Miteinander anstatt alleine unter anderen.

[zurück zur Liste] [neue Suche] [Projekt weiterempfehlen]